Wie benutzt man einen Inhalator? Eine Anleitung, wenn das Atmen schwer fällt

Richtig inhalieren, Inhalatoren reinigen und aufbewahren: Wir liefern Ihnen nützliche Tipps und Fakten, damit Sie wieder zu Atem kommen!

Bradley
Bradley
19. April 2021
Grafik in blauen Farben zeigt einen Inhalator, zwei Hände die ihn bedienen und den Umriss eines Kopfes, der ausatmet

Viele Menschen nehmen an, dass die Verwen­dung eines Inhalators sehr einfach und intuitiv ist. Haben Sie das Gerät einmal in der Hand, ist es jedoch nicht unge­wöhnlich, wenn Sie mit der Inhalation erstmal überfor­dert sind. Oder es stellt sich nicht sofort der erhoffte Effekt ein und Sie fragen sich: “Wie inhaliert man eigentlich richtig?” – Wir zeigen es Ihnen!

Richtig inhalieren – Schritt für Schritt-Leitfaden für die Anwendung eines Dosieraerosols oder Pulverinhalators

Sollte Ihr Arzt oder Ihre Ärztin Ihnen widersprüchliche Anwei­sungen auf den Weg gegeben haben, empfehlen wir Ihnen dringend, sich an diese Instruk­tionen zu halten. Diese Anleitung ist eine Hilfe­stellung und ersetzt keinen ärztlichen Rat.

Jeder Inhalator kommt mit einer eigenen Gebrauchs­anweisung. Abhängig vom Inhaltsstoff und vom Gerät können einige zusätz­liche Schritte erforderlich sein, um eine Inhala­tion sachgemäß durchzuführen.

Auf der Website der Deutschen Atemwegsliga e.V. finden Sie Checklisten für die richtige Inhalationstechnik, um zu über­prüfen, ob Sie alle Anwendungs­schritte korrekt ausführen.

Dosieraerosol

Dosieraerosole sind Druck­behälter, die eine Flüssigkeit enthalten: Den Wirk­stoff und ein Treibgas­mittel. Das bedeutet, dass Dosier­aerosole Sprühmittel bzw. Sprays sind.

Vorbereitung

  • Entfernen Sie die Schutzkappe
  • Greifen Sie das Dosier­aerosol zwischen Daumen und Zeige- oder Mittel­finger. Das Mundstück liegt dabei auf dem Daumen auf
  • Schütteln Sie den Inhalator

Anwendung

  • Atmen Sie so langsam und ent­spannt wie möglich
  • Neigen Sie den Kopf leicht rückwärts
  • Führen Sie das Gerät an den Mund und umschließen Sie luft­dicht mit den Lippen das Mundstück
  • Lösen Sie den Sprühstoß aus, während Sie langsam und tief einatmen. Der Sprühstoß wird ausgelöst, indem das Dosier­gerät zwischen Daumen und Zeige­finger zusammengepresst wird

Anwendung richtig beenden

  • Halten Sie für fünf bis zehn Sekunden die Luft an
  • Atmen Sie langsam aus
    -Verschließen Sie das Gerät, indem Sie die Kappe wieder aufsetzen. So wird verhindert, dass sich Schmutz­partikel daran sammeln, die die nächste Inhala­tion behindern können

Hinweis: Achten Sie darauf, dass Dosier­aerosole nicht im Haus­müll entsorgt werden dürfen. Privat­personen können die Behälter kosten­frei auf städtischen Gewerbe- oder Recyclinghöfen abgeben.

Dieses Video wurde von einer Drittpartei erstellt und könnte Werbung enthalten

Pulverinhalator

Wie der Name auf den ersten Blick verrät, liegt der Wirkstoff in diesem Inhala­tionsgerät als Pulver vor. Die Handha­bung von Pulverin­halatoren ist von Gerät zu Gerät verschie­den. Umso wichtiger ist es, dass Sie vor der Inha­lation einen Blick auf die Gebrauchs­anweisung Ihres entsprechen­den Inhalators werfen. Dennoch können wir Ihnen ein paar grundlegende Hinweise geben, die für jede Inhala­tion mit einem Pulver­inhalator gelten.

Vorbereitung

  • Lesen Sie sich hierzu die spezifische Gebrauchs­anweisung durch

Anwendung

  • Atmen Sie so langsam und sehr tief aus – halten Sie die Luft kurz an. Achtung: Nicht in das Gerät atmen, sonst verklum­pen die Pulver-Partikel!
  • Neigen Sie den Kopf leicht rückwärts
  • Führen Sie das Gerät an den Mund und um­schließen Sie luftdicht mit den Lippen das Mundstück
  • Atmen Sie nun das Pulver sehr tief und mit einem kräftigen Zug ein – halten Sie die Luft wieder an (etwa 5-10 Sekunden)

Anwendung richtig beenden

  • Atmen Sie langsam aus

Hinweis: Da die Pulver-Partikel weniger leicht beweg­lich sind, als Aerosole müssen Sie bei dieser Art Inhala­tionsgerät kräftiger einatmen. Da das Pulver sehr fein ist, kann es auch vorkom­men, dass Sie nicht spüren, dass die Inhala­tion erfolgreich war. Manchmal kann das einge­atmete Pulver einen Husten auslösen.

Allgemeine Tipps

Den Mund ausspülen

Nachdem Sie Ihren Inhalator benutzt haben, sollten Sie Ihren Mund mit Wasser aus­spülen. Schlucken Sie das Wasser nicht: Gurgeln Sie etwas Wasser, das Sie dann wieder aus­spucken. Indem Sie Ihren Mund sofort nach der Anwen­dung ausspülen, können Sie die Neben­wirkungen des Medikaments redu­zieren. Dieser Schritt kann für einige Patienten wich­tiger sein als für andere. Das ist abhängig von ihrer Arnzei und einer individu­ellen Reaktion auf das verschriebene Medikament.

Reinigung und Pflege des Inhalators

Die Reini­gung Ihres Inhalators ist einfach – und außerdem sehr wichtig! Reinigen Sie Ihren Inhalator entweder täglich oder nach einer fest­gelegten Anzahl von Anwen­dungen. Tipp: Sie können die MyTherapy-App verwenden, um einzu­tragen, wann eine Reinigung Ihres Inhalations­gerät demnächst notwen­dig ist. Die Reinigung ist wichtig, um unhygie­nische Ablagerungen an Ihrem Gerät zu verhindern, die seine Funktions­weise beeinträchtigen können.

MyTherapy-App stellt persönlichen Gesundheitsbericht zur Verfügung

MyTherapy automatisiert: Statistik Ihrer Therapie‑Fortschritte

  • Klicken
  • Speichern
  • Drucken – schnell und einfach!
  • App Store
    Google Play

    Download now

    Download now

    Dosieraerosole: Um Ihren Inhalator zu reinigen, nehmen Sie den Arzneinehälter heraus und spülen Sie das Mund­stück mit warmem Wasser ab. Verzichten Sie dabei auf Seife. Spülen Sie niemals den Kanister selbst ab. Lassen Sie das Mundstück nach dem Waschen an der Luft trocknen, bevor Sie den Kanister wieder einsetzen.

    Ausnahmen: Bei den Inhalatoren Foster® und Serevent® empfiehlt der Hersteller ausschließlich die Reinigung mit einem trockenen Tuch oder einem Watte­stäbchen. Die Geräte dürfen weder Nässe noch Feuchtigkeit ausgesetzt werden.

    Pulverinhalatoren: Pulverinhala­toren dürfen auf keinen Fall Wasser oder Feuchtig­keit ausgesetzt sein. Wischen Sie das Mundstück regel­mäßig mit einem trockenen Tuch ab, um den Inhalator von Unrein­heiten zu schützen.

    Ausnahme: Der Handihaler®-Kapsel­pulverin­halator muss einmal im Monat mit fließendem warmen Wasser gereinigt werden. Beachten Sie hierzu bitte unbedingt die Gebrauchs­anweisungen des Produkts. Der Trocken­vorgang dauert 24 Stunden. Es wird daher empfohlen, das Gerät unmittel­bar nach dem Gebrauch zu reinigen.

    Abgesehen von der Rei­nigung Ihres Inhalations­geräts sollten Sie noch andere Vor­kehrungen treffen, damit er voll funktions­fähig bleibt. Sie sollten Ihren Inhala­tor immer mit verschlos­sen und nur bei Raumtem­peratur aufbe­wahren. Außerdem gilt es, darauf zu achten, dass Sie Ihren Inhala­tor niemals direktem Sonnen­licht oder scharfen Gegen­ständen aussetzen, die den Behäl­ter durchstechen könnten.

    Für die korrekte Reini­gung Ihrer Inhalatoren und des Zube­hörs von Inhalations­geräten, rufen Sie diese Seite auf: Inhaliergeräte bei Asthma und ihre Reinigung – eine Übersicht von Shop Apotheke Europe

    Zusätzliche Tipps für Besitzer von Inhalationsgeräten

    Es gibt ein paar zusätzliche Informa­tionen, die Ihnen das Leben mit einem Inhalator ein wenig erleichtern können. Erstens sollten Sie genau im Auge behalten, wann Sie Ihren Inhalator austauschen müssen. Einige Inhala­toren sind mit einem Dosier­zähler ausgestattet, so dass es einfach ist, den das Medika­ment im Gerät nachzufüllen, bevor es verbraucht ist. Andere Anzeichen dafür, dass Ihr Inhalator Sie nicht mehr bei Atem hält: Rost, Risse oder sonstige Beschä­digungen am Gerät. Sollten Sie etwas in der Art bemerken, ist es Zeit für einen neuen Ersatz.

    Wenn Sie Proble­me bei der Verwendung Ihres Inhala­tors haben, sollten Sie mit Ihrem Arzt über die Verwen­dung eines Spacers sprechen. Ein Spacer ist ein Aufsatz für Inha­latoren, der das Einatmen erleichtert. Diese können vor allem für Patien­ten nützlich sein, die nicht sicher im Umgang mit einem Inhalator sind, oder für Pflege­kräfte, die jemandem bei der Verwen­dung des Inhalators helfen müssen.


    Außerdem könnten Sie diese Artikel interessant für Sie sein:

    MyTherapy erinnert an Arzttermine

    Arzttermine im Überblick mit der MyTherapy-App

    Als Ihr individueller Therapiebegleiter stellt die MyTherapy-App automatisch aus Ihren gesammelten Daten einen Gesundheitsbericht zusammen. Sie wählen die Daten aus, die Sie im Blick behalten möchten. Den daraus generierten Gesundheitsbericht können Sie als PDF herunterladen und bei Ihrem nächsten Arzttermin mitführen.